Datenschutzerklärung

Die HELORA Oberflächentechnik GmbH freut sich über Ihren Besuch auf unserer Webseite und Ihrem Interesse an unseren Angeboten und Dienstleistungen. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Mit der folgenden Datenschutzerklärung möchten wir Sie darüber informieren, zu welchen Zwecken und in welchem Umfang wir personenbezogene Daten bei der Nutzung unserer Webseite verarbeiten. Als personenbezogene Daten gelten dabei Daten, welche auf eine Person beziehbar sind wie z.B. Name, Anschriften, Telefon- und E-Mail-Adresse, IP-Adresse, aber auch Nutzerverhalten usw.
Name und Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle gem. Art. 4 Abs.7 DSGVO:
HELORA Oberflächentechnik GmbH
In der Breite 3
73571 Göggingen
Tel.: 07175 / 922 664
E-Mail: info@helora.de
Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten der verantwortlichen Stelle:
Herr Torsten Schmid
c/o Fa. Schmid Datenschutz
Am Berghain 5
73577 Ruppertshofen
E-Mail: info@schmid-datenschutz.de
Informationen zur Datensicherheit:
Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, grundsätzlich nicht von Dritten mitgelesen werden.
Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Speicherdauer:
Sofern in der folgenden Beschreibung der einzelnen Verarbeitungszwecke keine besonderen Angaben zur Speicherdauer genannt werden, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, bis der konkrete Verarbeitungszweck entfällt. Wenn Sie eine uns gegenüber erteilte Einwilligung widerrufen oder Ihrem Löschersuchen entsprochen wird, werden Ihre Daten gelöscht, sofern wir keine anderen rechtlich zulässigen Gründe für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten haben (z. B. steuer- oder handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen); im letztgenannten Fall erfolgt die Löschung nach Wegfall dieser Gründe.
Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung personenbezogener Daten
Kontaktaufnahme per E-Mail oder Kontaktformular:
Zwecke der Verarbeitung:
Wenn Sie uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular eine Nachricht senden, werden die von Ihnen mitgeteilten Daten von uns gespeichert und zur Bearbeitung Ihrer Nachricht und zur Kontaktaufnahme mit Ihnen verwendet. Ihre Daten geben wir nicht ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung an Dritte weiter.
Rechtsgrundlage zur Verarbeitung:
Rechtsgrundlage zur Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten bildet Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertragsdurchführung bzw. Vertragsanbahnung auf Antrag des Betroffenen), sowie ggf. Art. 6 Abs.1 lit. a DSGVO (Datenerhebung und Verarbeitung aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung, sofern diese abgefragt wurde).
Betroffene Personengruppen:
Webseitenbesucher
Verarbeitete Daten:
Name, Anschriftendaten, Kontaktdaten, Nachrichtentexte
Dauer der Speicherung:
Die im Rahmen der Beantwortung Ihrer Anfrage anfallenden personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald die Speicherung nicht mehr erforderlich ist bzw. die Verarbeitung wird eingeschränkt, sofern gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.
Bewerbungsverfahren
Zwecke der Verarbeitung:
Im Rahmen unseres Stellenmarkts können Sie sich initiativ oder auf konkrete Stellenangebote bei uns bewerben. Ihre hierbei an uns übermittelten Daten werden nur im Rahmen der jeweiligen Stellenausschreibung oder im Rahmen einer von Ihnen erteilen Einwilligung zur Berücksichtigung für weitere Stellenangebote verarbeitet. Sofern Sie uns Ihre Einwilligung zur Berücksichtigung bei weiteren Stellenangeboten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Hinweis zu sensiblen Daten: Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass Bewerbungen, insbesondere Lebensläufe, Zeugnisse und weitere von Ihnen an uns übermittelte Daten besonders sensible Angaben über geistige und körperliche Gesundheit, rassische oder ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugungen, Mitgliedschaften in einer Gewerkschaft oder politischen Partei oder zum Sexualleben enthalten können.
Bitte beachten Sie, dass solche Daten, die Sie uns per E-Mail senden, unverschlüsselt übertragen werden.
Rechtsgrundlage zur Verarbeitung:
Rechtsgrundlage zur Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bildet Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, §26 BDSG (Erfüllung von Verträgen bzw. vorvertragliche Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person bzw. Begründung von Beschäftigungsverhältnissen), sowie ggf. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, sofern Sie uns Ihre Einwilligung zur Berücksichtigung für weitere Stellenangebote erteilt haben.
Betroffene Personengruppen:
Webseitenbesucher, Bewerber
Verarbeitete Daten:
Namen, Anschriften, Kontaktdaten, E-Mail-Adresse, eingereichte Bewerbungsunterlagen
Dauer der Speicherung:
Die Löschung der übermittelten Daten erfolgt bei Zurückweisung oder Negativbescheid über Ihre Bewerbung frühestens 3 Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens, spätestens jedoch nach 6 Monaten. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen der Löschung entgegenstehen oder die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung zugestimmt haben. Bei einer erteilten Einwilligung zur längerfristigen Speicherung werden wir Ihre Daten zum Zweck der Bewerberauswahl bei weiteren Stellenausschreibungen über einen Zeitraum von maximal 2 Jahren verarbeiten. Anschließend werden Ihre Daten gelöscht.
Webhosting & Nutzung unserer Website:
Diese Website wird bei einem externen Dienstleister gehostet (Webhoster). Wir setzen folgenden Webhoster ein:
1&1 IONOS SE
Elgendorfer Str. 57
56410 Montabaur
Die personenbezogenen Daten, die wir auf dieser Website erfassen, werden auf den Servern des Webhosters gespeichert. Hierbei kann es sich v. a. um Kontaktanfragen, Meta- und Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Kontaktdaten, Namen und sonstige Daten, die über diese Website generiert bzw. erhoben werden, handeln.
Darüber hinaus werden durch den Webhoster automatisiert Daten in so genannten Server-Log-Dateien erfasst. Die Erfassung dieser Daten (v. a. IP-Adressen, Websitezugriffe, besuchte Seiten) dient der technisch fehlerfreien Darstellung bzw. Störungsbeseitigung sowie ggf. zur Verfolgung und Aufklärung von Angriffsversuchen.
Zwecke der Verarbeitung:
Bei einer rein informativen Nutzung unserer Website erheben wir bzw. unser Webhoster nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unsere Server übermittelt. Es handelt sich hierbei um Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und um die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten.
Im Einzelfall können personenbezogene Daten zur Ermittlung und Behebung von Störungen sowie zur Aufklärung und Verfolgung von Angriffsversuchen verwendet werden.
Rechtsgrundlage zur Verarbeitung
Der Einsatz des Webhosters erfolgt zum Zweck der Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) gegenüber unseren Interessenten und Kunden sowie im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Dienstleister (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Dieser handelt dabei als unser Auftragsverarbeiter, ist an unsere Weisungen gebunden und gemäß Art. 28 DSGVO vertraglich verpflichtet. Er unterliegt unserer laufenden Kontrolle.
Darüber hinaus können im Einzelfall erhobene Daten zur Ermittlung und Behebung von Störungen sowie zur Aufklärung und Verfolgung von Angriffsversuchen verwendet werden. Die Erhebung und Verarbeitung erfolgt hierbei auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an einer technisch fehlerfreien Darstellung und dem sicheren Betrieb unseres Angebots.
Betroffene Personengruppen:
Webseitenbesucher
Verarbeitete Daten:
IP-Adresse des anfragenden Rechners, Datum und Uhrzeit des Seitenabrufs, Inhalt der Anforderung, Zugriffsstatus / HTTP-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, Website, von der die Anforderung kommt (Referrer-Webseite), verwendeter Webbrowser mit Versionsnummer und eingestellter Sprache, verwendetes Betriebssystem sowie ggf. verwendete Oberfläche.
Dauer der Speicherung:
Systemseitig generierte Log-Daten des Webservers werden für einen Zeitraum von 14 Tagen gespeichert. Danach erfolgt eine automatisierte Löschung.
Webseiten-Nutzeranalyse mittels Matomo:
Zwecke der Verarbeitung:
Unsere Website verwendet „Matomo“, einen Webanalysedienst der Innocraft Ltd., 150 Willis St., 6011 Wellingtom, New Zealand. Mittels Matomo können wir die Nutzung unserer Website durch Websitebesucher in anonymisierter Form analysieren und so unser Angebot an die Interessen unserer Website-Nutzer anpassen. Darüber hinaus dient die Analyse der Optimierung, indem eventuelle Fehler (z.B. fehlerhafte Links oder lange Ladezeiten) erkannt werden können.
Um den Datenschutz zu gewährleisten, verwenden wir Matomo mit der Einstellung „Anonymize Visitors‘ IP addresses“. Dadurch wird Ihre IP-Adresse gekürzt (Beispiel: 192.168.xxx.xxx) und eine Personenbeziehbarkeit ausgeschlossen. Der Einsatz von Matomo erfolgt auf unseren eigenen Systemen und ausschließlich zu vorgenannten Zwecken.
Rechtsgrundlage zur Verarbeitung:
Rechtsgrundlage zur Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten bildet Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, also unser berechtigtes Interesse an der Reichweitenmessung und Optimierung unseres Web-Angebots. Die dabei erfassten Daten werden nicht mit anderen Diensten oder mit von uns erhobenen Daten zusammengeführt.
Sie haben jedoch jederzeit die Möglichkeit, der Datenerfassung und Verarbeitung zu widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die nachfolgende Opt-Out-Funktion. Hierbei wird ein Opt-Out Cookie auf Ihrem System gesetzt, damit gewährleistet ist, dass eine Erfassung auch bei einem erneuten, späteren Besuch ausgeschlossen ist. Sofern ihr Browser so eingestellt ist, dass dieser keine Cookies speichert oder Cookies nach Ende einer Browsersitzung automatisch gelöscht werden, müssen Sie bei einem erneuten Besuch unserer Website ggf. das Opt-Out erneut bestätigen. Gleiches gilt, wenn Sie unsere Webseiten mit einen anderen Endgerät besuchen.

Sie haben die Möglichkeit zu verhindern, dass von Ihnen hier getätigte Aktionen analysiert und verknüpft werden. Dies wird Ihre Privatsphäre schützen, aber wird auch den Besitzer daran hindern, aus Ihren Aktionen zu lernen und die Bedienbarkeit für Sie und andere Benutzer zu verbessern.


Betroffene Personengruppen:
Webseitenbesucher
Verarbeitete Daten:
IP-Adresse (gekürzt), aufgerufene Website, Verweildauer, verwendetes Betriebssystem und Browser, Website, von der der Nutzer auf die aufgerufene Seite gelangt ist (Referrer URL), Häufigkeit des Seitenaufrufs, ungefähre geografische Lage, Cookie-ID, Opt-Out
Dauer der Speicherung:
Das Opt-Out Cookie wird solange auf Ihrem System gespeichert, bis Sie das Cookie löschen. Alle weiteren Daten werden ausschließlich in anonymisierter Form, also ohne Personenbezug gespeichert und unterliegen keiner Löschpflicht.
Informationen zum Einsatz von Cookies
Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.
Transistente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.
Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.
Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.
Weitere Informationen zum Sperren von Cookies erhalten Sie bei Ihrem jeweiligen Browserhersteller. Nachfolgend finden Sie entsprechende Informationen für die gängigsten Desktop-Browser:
Internet Explorer:
https://support.microsoft.com/de-de/help/17442/windows-internet-explorer-delete-manage-cookies
Mozilla Firefox:
https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-informationen-websites-auf-ihrem-computer?redirectlocale=en-US&redirectslug=Cookies
Google Chrome:
https://support.google.com/chrome/answer/95647?co=GENIE.Platform%3DDesktop&hl=de
Safari:
https://support.apple.com/de-de/guide/safari/sfri11471/mac
Opera:
http://blogs.opera.com/germany/2016/03/cookies-aktivieren-opera/
An wen werden personenbezogene Daten weitergegeben?
Innerhalb der HELORA Oberflächentechnik GmbH erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Die HELORA Oberflächentechnik GmbH ist berechtigt, personenbezogene Daten des Nutzers an verbundene Unternehmen zu übermitteln, sofern dies für die Abwicklung des Rechtsgeschäfts erforderlich ist oder die betroffene Person einer Datenweitergabe eingewilligt hat.
Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) können zu vorstehend genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind insbesondere Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen sowie IT-Sicherheit. Sämtliche Dienstleister wurden durch uns sorgfältig ausgewählt und unterliegen einer regelmäßigen Kontrolle. Alle eingesetzten Auftragsverarbeiter werden gem. Art. 28 DSGVO vertraglich verpflichtet und sind an unsere Weisungen gebunden.
Darüber hinaus können wir verpflichtet sein, Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger (öffentliche Stellen) zu übermitteln, wie etwa an Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten (Finanzbehörden usw.). Eine Weitergabe an sonstige Dritte erfolgt nur, sofern Sie hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben.
Datenübertragung in Drittländer:
Länder außerhalb der Europäischen Union (und des Europäischen Wirtschaftsraums „EWR“) handhaben den Schutz von personenbezogenen Daten anders als Länder innerhalb der Europäischen Union. Für den Fall der Datenweitergabe an Drittländer haben wir entsprechende Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass Ihre Daten in den Drittländern ebenso sicher wie innerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden. Mit Dienstleistern in Drittländern schließen wir von der Kommission der Europäischen Union bereitgestellte Standard-Datenschutzklauseln ab. Diese Klauseln sehen geeignete Garantien für den Schutz Ihrer Daten bei Dienstleistern in Drittländern vor.
Eine Datenübertragung in Drittländer beim rein informatorischen Besuch unserer Website findet ohne Ihre Einwilligung nicht statt.
Ihre Rechte
Sie haben uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
– das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO
– das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO
– das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO
– das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
– das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
– das Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO
Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Um Ihre Rechte wahrzunehmen, können Sie sich an die verantwortliche Stelle oder an den Datenschutzbeauftragten unter den oben angegebenen Kontaktdaten wenden.
Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG): Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Hausanschrift:
Königstrasse 10a
70173 Stuttgart
Postanschrift:
Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart
Tel.: +49 711 615541-0
Fax: +49 711 615541-15
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de
Widerruf Ihrer Einwilligung sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
Eine Ihrerseits erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit ganz oder teilweise widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf nur für die Zukunft wirkt.
SOWEIT WIR DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN AUF DIE INTERESSENSABWÄGUNG STÜTZEN, KÖNNEN SIE WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG EINLEGEN. DIES IST DER FALL, WENN DIE VERARBEITUNG INSBESONDERE NICHT ZUR ERFÜLLUNG EINES VERTRAGES MIT IHNEN ERFORDERLICH IST, WIE Z.B. ZUM BESUCH UNSERER WEBSITE. BEI AUSÜBUNG EINES SOLCHEN WIDERSPRUCHS BITTEN WIR UM DARLEGUNG DER GRÜNDE, WESHALB WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN NICHT WIE VON UNS DURCHGEFÜHRT VERARBEITEN SOLLTEN. IM FALLE IHRES BEGRÜNDETEN WIDERSPRUCHS PRÜFEN WIR DIE SACHLAGE UND WERDEN ENTWEDER DIE DATENVERARBEITUNG EINSTELLEN BZW. ANPASSEN ODER IHNEN UNSERE ZWINGENDEN SCHUTZWÜRDIGEN GRÜNDE AUFZEIGEN, AUFGRUND DERER WIR DIE VERARBEITUNG FORTFÜHREN.
Pflicht zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten
Für einen Vertragsabschluss müssen Sie uns diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die zur Durchführung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind oder die wir aufgrund gesetzlicher Vorgaben zwingend erheben müssen. Sollten Sie uns diese Daten nicht bereitstellen, dann ist für uns die Durchführung und Abwicklung des Vertragsverhältnisses bzw. die Bereitstellung der Dienste und Services nicht möglich.
Im Rahmen Ihrer Bewerbung ist die Bereitstellung personenbezogener Daten für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich. Das bedeutet, soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bei einer Bewerbung bereitstellen, werden wir das Bewerbungsverfahren nicht durchführen, Sie also im Auswahlprozess nicht berücksichtigen können.
Eine automatische Entscheidungsfindung im Sinne des Art. 22 DSGVO, die Ihnen gegenüber eine rechtliche Wirkung entfaltet, findet nicht statt.
Wir behalten uns vor, diese Datenschutzinformation sofern erforderlich zu aktualisieren.
Stand der Informationen: September 2020 TS/DSB